Wings for Life World Run


Words by Thomas Mayr | Blog, Events, Shopgeflüster

Schlagwörter: , , , , , ,

In gut einer Woche ist es wieder soweit – zum dritten Mal nach 2014 und 2015 startet der Wings for Life World Run! In nicht weniger als 34 verschiedenen Orten werden zigtausende Menschen für die gute Sache laufen oder in ihren Rollstühlen fahren. Zum ersten Mal findet der Lauf dabei in der Bundeshauptstadt Wien statt. Die schöne Strecke führt mehr oder minder an unserem RunInc. Store vorbei – nur einer der Gründe, dieses einzigartige Megaevent näher zu beleuchten.

Worum geht es?

Der Wings for Life World Run steht unter dem Motto „Wir laufen für alle, die es nicht mehr können“. Die Wings for Life Stiftung erforscht die schwere Erkrankung der Querschnittslähmung mit dem Ziel, sie eines Tages heilbar zu machen. Querschnittslähmung kann im Grunde genommen jeden treffen. Ur plötzlich, ohne Vorwarnung. Die Startgelder des Wings for Life World Run fließen zu 100% in die Rückenmarksforschung und somit direkt in hochkarätige Forschungsprojekte zur Heilung von Querschnittslähmung.

Tragische (Sport-)Unfälle im Jahr 2015 wie jene der Stabhochspringerin Kira Grünberg oder von Skispringer Thomas Müller haben die Schwere der Erkrankung in das Bewusstsein der Bevölkerung gerufen. Doch auch Familienväter, Büroangestellte oder Hobbysportler können aufgrund tragischer Umstände von einer Sekunde auf die nächste im Rollstuhl sitzen.

Und für all jene, die es eben nicht mehr können, wird auf der gesamten Welt am 8. Mai 2016 gelaufen!

Was ist das Besondere daran?

Sieht man von der Tatsache ab, dass der Wings for Life World Run eine der wenigen Charity Veranstaltungen ist, bei der garantiert 100% der Startgelder in eine Stiftung fließen, bietet der Megaevent noch weitere Unikate.

In gleich 34 Destinationen wird weltweit zur selben Zeit gelaufen. Gleich ob Frühling oder Winter. Egal ob Tag oder Nacht. Sobald um 13:00 Uhr mitteleuropäischer Sommerzeit der Startschuss erfolgt, hast du die einmalige Chance, dich mit der gesamten Welt zu messen.

Es kommt dabei jedoch nicht darauf an, welche Distanz du läufst, denn im Gegensatz zu anderen Läufen ist der Wings for Life World Run der einzige Lauf „bei dem dich die Ziellinie jagt“. Das heißt, auf der gesamten Welt wird zur selben Zeit losgelaufen, doch das Ziel ist für jeden weltweit wo anders.

Wie das funktioniert? Mittels „beweglicher Ziellinie“. Exakt 30 Minuten nach dem Startschuss setzen sich so genannte „Catcher Cars“ in Bewegung. Weltweit mit exakt vorgegebenem Tempo fahrend, stellen sie die Ziellinie dar. Egal ob Läufer oder Rollstuhlfahrer, ob Anfänger oder Profi, alle Teilnehmer des Wings for Life World Runs laufen somit keiner Ziellinie entgegen – sondern sie laufen vor ihr davon. Das Ziel ist es also, so lange wie möglich vor den Catcher Cars zu bleiben.

Wie soll ich das Rennen angehen?

Durch die Catcher Cars und ihre Funktion als bewegliche Ziellinie bedingt der Wings for Life World Run eine differenzierte Herangehensweise an den Bewerb als andere Laufveranstaltungen. Weiß ich bei einem 10km-Lauf oder Halbmarathon genau, wie weit ich zu laufen habe, fällt mir eine Prognose, wie weit ich es beim World Run schaffe, bevor mich das Catcher Car einholt und ich quasi mein Ziel erreicht habe, wesentlich schwerer.

Eine Hilfestellung stellt hier der so genannte „Goal Calculator“ dar. Dieses Tool hilft dir herauszufinden, wann und wo dich das Catcher Car überholen wird. Trage einfach die Strecke oder Zeit ein, die Du laufen möchtest und der Goal Calculator berechnet Dein Tempo. Oder: Gib dein Lauftempo an und du bekommst im Gegenzug deine zu erwartende Zeit und Strecke geliefert.

Eine andere Herangehensweise kann auch sein, sich eine feste Strecke – beispielsweise Halbmarathon oder Marathon – vorzunehmen und nach Erreichen seines persönlichen Ziels auf die Ziellinie in Form des Catcher Cars zu warten.

Wichtigste Tipps für „Überlänge“

Gerade ob des zu Beginn eher langsamen Tempos des Catcher Cars kann es schon einmal vorkommen, dass man eine so lange Distanz im Wettkampf zurücklegt, wie noch nie zuvor. Hierbei solltest du noch einige Tipps beachten: zum einen solltest du dich bei Läufen von „Überlänge“ etwas näher mit der Verpflegung befassen. Gerade bei Laufzeiten jenseits der drei Stunden empfehlen wir dir, ausreichend Flüssigkeit und auch Nahrung in Form von Riegeln oder Gels zu dir zunehmen.

Nicht unwesentlich ist auch, an etwaige Druckstellen zu denken. Beim Halbmarathonlauf passen deine Wettkampfschuhe perfekt, doch nach 30, 40 oder gar 50km könnten kleinere Druckstellen schnell zu blasen werden. Auch durch Bekleidungsstücke können bei „Ultraläufen“ kann an manchen Stellen (Brustwarzen, Oberschenkel) Reibung entstehen, die beim langen Laufen zu Schmerzen führen kann. In allen Fällen hilft prophylaktisches Tapen oder Eincremen mit Cremes oder ähnlichem.

Die Versorgung nach dem Wettbewerb sollte auch bedacht werden, wenn man sich beim Wings for Life World Run möglichst lange vor der Ziellinie „retten“ möchte. Plant man einen ultralangen Lauf, sprich individuell weit jenseits der bisherigen Wettkampfdistanz, spielt das Auffüllen der Speicher direkt nach dem Lauf sowie das Anziehen trockener Bekleidung eine sehr entscheidende Rolle. Darüber hinaus kann im Vorhinein schon mal die eine oder andere Massage oder Physiotherapiesitzung ausgemacht werden, um den beanspruchten Bewegungsapparat zeitnah wieder frisch zu bekommen.

Fazit: was zählt, ist die Sache selbst!

Gleich wie weit und schnell du am 8. Mai 2016 laufen wirst: was zählt ist, dass du läufst! Du trägst mit deiner Spende durch die Startgebühr dazu bei, dass man der Heilung der Querschnittslähmung einen weiteren Schritt näherkommen wird!

Wir wünschen dir dabei jedenfalls den größtmöglichen Spaß! Genießt die tolle Strecke vorbei an den Prachtbauten der Ringstraße, durch den Prater, entlang der Mariahilferstraße und via UniCity hinaus in die malerische Natur entlang der Donau – oder eben in einer der anderen 33 Destinationen weltweit! Setzen wir gemeinsam ein Zeichen und laufen für die, die es leider nicht mehr können!

Teilen
 

RunInc. Newsletter abonnieren

Über RunInc.

Follow RunInc.

© 2020 RunInc.
designed by SEAL Consulting