In der Nacht von Freitag auf Samstag wurden die Olympischen Sommerspiele in Rio de Janeiro feierlich eröffnet. Ab kommenden Freitag wird es dann in der Leichtathletik mehr als eine Woche lang um Gold, Silber und Bronze gehen – ganz gemäß dem Olympischen Gedanken „altius, citius, fortius“: also „schneller, höher, weiter“

Aus Österreich haben sechs LeichtathletInnen die schwierigen internationalen Normen erfüllt und werden somit im Zeitraum von 12. bis 21. August bei den Spielen der XXXI. Olympiade in der brasilianischen Millionenstadt teilnehmen.

Den Auftakt aus rot-weiß-roter Sicht macht Diskuswerfer Lukas Weißhaidinger. „Lucky Luke“, wie der  knapp 2m große und 130kg schwere Oberösterreicher auch genannt wird, tritt gleich am 12. August in einer der beiden Diskus-Qualifikationsgruppen an. Gelingt es Lukas nach den Quali-Gruppen A (Start: 14:30 MESZ) und B (15:55 MESZ) unter den Top-12 zu liegen, gäbe es am Tag darauf mit Beginn 15:50 MESZ das Finale!

Am 12. und 13. August wird die EM-Dritte Ivona Dadic im Siebenkampf der Damen antreten! Eröffnet wird Tag 1 mit den 100m Hürden um 14:35 MESZ – Tag 2 dann mit dem Weitsprung um 16:45 MESZ. Das „grande finale“ steigt dann mit dem 800m-Lauf in den Morgenstunden des 14. August mitteleuropäischer Sommerzeit (3:50 Uhr).

Die mehrfache Berglauf-Europa- und Weltmeisterin sowie x-fache Staatsmeisterin Andrea Mayr vertritt am 14. August um 14:30 MESZ die österreichischen Farben im Marathon-Bewerb der Damen. Nach Lonon 2012 ist es bereits der zweite Olympia-Marathon für die Medizinerin – und dieses Mal aber definitiv der letzte!

Nach einem Tag Verschnaufpause für die Österreich-Fans geht es dann am 16. August hochkarätig weiter: ab 14:30 MESZ kämpft Jennifer Wenth in den Vorläufen über 5000m um eine ähnliche Überraschung wie im Vorjahr, als sie in Peking bei der WM ins Finale einzog und 15. wurde! Das Finale der besten 15 Läuferinnen der Welt würde dann am 20. August um 2:40 MESZ stattfinden.

Ebenfalls am 16. August wird die Olympia-Siebente (!) von London 2012 Beate Schrott über die 100m Hürden ihre zweiten Spiele bestreiten. Ab 16:05 MESZ starten die Vorläufe – das mögliche Semifinale würde am Tag darauf, bei uns in Europa aber mitten in der Nacht um 1:45 stattfinden. Gelänge gar die Wiederholung des Finaleinzugs, so müssten LA-Fans in Österreich am 18. August um 3:55 MESZ vor dem TV sitzen und Daumendrücken!

Unser sechster Starter hat die meisten Auftritte in Rio: Dominik Distelberger wird seinen Zehnkampf ab 17. August um 14:30 MESZ bestreiten. Auch Tag 2 startet um 14:30 MESZ – dann aber mit 1,06m hohen Hürden anstelle der flachen Geraden. Den finalen Schlusspunkt mit dem 1500m-Lauf gibt es für Frühaufsteher am 19. August um 2:45 MESZ zu sehen.

Für alle weiteren Bewerbszeiten der Leichtathletik geht es hier zum Detailzeitplan.

 

In diesem Sinne: viel Erfolg unseren Aktiven und wir freuen uns schon, mit euch gemeinsam Daumen zu drücken und lautstark am Salzgries Stimmung zu machen!

 

Teilen
 

RunInc. Newsletter abonnieren

Über RunInc.

Follow RunInc.

© 2019 RunInc.
designed by SEAL Consulting