THE 2016 RUNINC. AUTUMN-SHOE-GUIDE FOR MEN AND WOMEN


Words by Daniel Marik | Blog, Rob testet

Wer hat an der Uhr gedreht …. ist es wirklich schon so spät?

Es ist wirklich kaum zu glauben, doch ist der Sommer 2016 bereits nahezu wieder Geschichte und wir dürfen – können und müssen uns den Unbillen der dunklen Jahreszeit stellen. Wenn es Dir so wie mir ergangen ist, dass Du eine verkorkste Saison hinter Dich bringen musstest, so wirst Du Dich vielleicht  mit mir freuen dass neue Motivation auch mit neuen Schuhen gebracht wird. So wird das Herbst- und Wintertraining zur Vorbereitung des nächsten Jahres eine Freude. Für viele von uns stehen aber gerade jetzt noch die Herbstwettkämpfe heran. Die letzten Trainingstage und- Einheiten kosten Überwindung und verlangen einiges an Motivation ab – auch da kann neue Ausrüstung den entscheidenden Kick geben um die letzten Reserven vor der Zielgeraden noch einmal zu mobilisieren. Und dann gibts auch diejenigen unter uns die einfach nur gerne laufen, modisch und fesch unterwegs sind, dabei die Gesundheit in den Vordergrund stellen und am Abend einmal nach getanem Tagewerk mal den Kopf ordentlich durchlüften.

Bei RunInc. findet ihr nicht nur eine hervorragende Palette an neuen Herbstmodellen. Das Team vom Salzgries berät euch jederzeit mit Freude und Professionalität und sucht mit euch gemeinsam das bestgeeignete Modell um dem Herbst 2016 flotte Beine zu geben.

1.) NEW BALANCE 1500V2, Unisex, Farbe: Blue with Hi-Lite, Kategorie: Racer, UVP: 130 Euro

DSC_0001

Unser Herbstkatalog beginnt mit dem erfolgreichen und vielfach empfohlenen NEW BALANCE 1500 V2. Der Silent Hunter hat sich in der Kategorie der ausgewiesenen Rennschuhe etabliert und ist auf dem besten Weg sich zum Klassiker zu entwickeln. Er wurde ja unter anderem auch hier einer ausführlichen Beschreibung unterzogen.

DSC_0002

An den Vorzügen des 1500er hat sich nichts verändert. Die leichte Pronationsstütze gibt Halt ohne störend in den Vordergrund zu treten. Der 1500V2 ist ausgewogen richtig viel Schuh. Noch immer als Leichtgewicht durchgehend, sind Dämpfungselemente und Obermaterial so aufgebaut, dass auch längere Distanzen damit problemlos bewältigt werden können. In der Herbstauflage kommt der  1500er in der neuen blau/gelben Farbkombination und liefert mit den hochsichtbaren Elementen auch einen Beitrag zur passiven Straßensicherheit. Für einen schnellen Halbmarathon ist das ein ausgezeichneter Schuh.

DSC_0005

2.) SAUCONY Zealot Iso2, Herren, Farbe: Blue/Silver/Slime, Kategorie: Neutral, UVP: 150 Euro

DSC_0055

Mit dem Zealot Iso2 bringt SAUCONY die Everrun Technologie in einen neuen neutralen Trainingsschuh. Der flexible Vorderfuß und die gute Dämpfung der Tri-Flex Aussensohle empfehlen ihn auch für die Marathondistanz. Der Zealot kommt mit 4mm Sprengung und ist damit klar mehr auf der performanceorientierten Seite als sein „großer Bruder“, der Ride.

DSC_0058

Die IsoFit Technologie schmiegt sich wie eine Socke an den Fuß und verleiht damit zusätzlich Stütze. Alles in allem kann man beim Zealot von einem richtigen Allrounder sprechen. Er ist kein superschneller Racer, schafft jedoch den souveränen Spagat vom schnellen 10er bis zum Marathon. Die Everrun Technologie verspricht besonders lange Haltbarkeit und Aufrechterhaltung der dämpfenden Eigenschaften.

DSC_0061

3.) BROOKS Hyperion, Herren, Farbe: High Ris Red/Nightlife/Orange Peel, Kategorie: Racer, UVP: 130 Euro

DSC_0045

Ein schöner Schuh, der Nachfolger des T7-Racer von BROOKS. Der Hyperion ersetzt bei Brooks den beliebten, aber in die Tage gekommenen T7 Racer. Der Hyperion ist ein Wettkampfschuh. Mit der leichten, dünnen und flexiblen Sohle dämpft er komfortabel. Das dünne Obermaterial ist atmungsaktiv und glatt.

DSC_0047

Das Obermaterial ist nahezu nahtlos wie die meisten neueren Schuhe von BROOKS. Auch der Hyperion ist mit den Rückstoss-Elementen, den Propulsion Pods ausgestattet. Der Hyperion wiegt nur  181 Gramm und hat eine Sprengung von 10mm. Auf der Jagd nach der neuen Bestzeit kommt man nicht drum herum, den Hyperion näher ins Auge zu fassen.

DSC_0052

4.) SALOMON S-Lab Wings 8, Unisex, Farbe: Racing Red/White/Black, Kategorie: Trail, UVP: 180 Euro

DSC_0096

Der S-Lab Wings 8 ist ein sehr vielseitiger Trailschuh, der sowohl auf kurzen als auch langen Distanzen zum Einsatz kommen kann. Der Wings ist aufgrund seines Profils vor allem bei trockenen bis feuchten Bedingungen gut einzusetzen. Bei gatschigen Bedingungen hat Salomon noch andere Waffen auf Lager – aber dazu noch später.
Der Schuh ist kompakt, gut zu tragen und sorgt mit perfekter Passform und einer vielseitigen Sohle für ein sicheres Gefühl am Trail.

DSC_0101

Schutz für den Fuß ist am Trail immer ein Thema und hier punktet der Wings mit einer sehr robusten und soliden Außenhaut. Über das SALOMON-Schnürsystem wurde schon viel berichtet – es versieht auch hier wieder seinen Dienst par excellence. In der Schnürsenkelgarage findet das Schuhband Versorgung. Der Wings 8 hat seinen Preis, leistet sich jedoch keine Schwächen.

DSC_0104

5.) NEW BALANCE Fresh Foam Gobi, Unisex, Farbe: Black with Orange, Kategorie: Trail, UVP: 130 Euro

DSC_0007

Mit dem Gobi bringt NEW BALANCE die Fresh Foam Sohlen- und Dämpfungstechnologie in das Trailrunningsegment. Er teilt seine Basis mit seinem Straßenpendant, dem Zanthe, ergänzt das Einsatzspektrum jedoch durch robusteres Aussenmaterial und eine Multioberflächenaussensohle. Dabei wird er nur minimal schwerer als der Zanthe, was positiv zu vermerken ist.

DSC_0013

Der Gobi läuft sich auch auf Asphalt sehr gut und bietet sich somit für Mischgelände an. Mit Fresh Foam verfügt der Gobi über besondere Dämpfungseigenschaften, was sich auch in steinigen und felsigen Gelände positiv bemerkbar macht. Der Zehenschutz erfolgt durch eine Gummikappe die sich in das klassische Erscheinungsbild des Gobi einfügt.

DSC_0018

6.) SAUCONY Hurricane Reflex, Herren, Farbe: Black/Grey, Kategorie: Comfort – gestützt, UVP: 180 Euro

DSC_0033

Das gestützte Gegenstück zu SAUCONYS Triumph Iso2 kommt in einer besonderen Version. Für die Läufe bei Dunkelheit und schlechter Sicht reflektiert der Hurricane einstrahlendes Licht rundum und dadurch wird der Träger unübersehbar. Hierdurch wird das Maximum an passiver Sicherheit herausgeholt. Der Hurricane bietet eine wertvolle Alternative für jene Läufer die zum Einknicken neigen. Ob du dazugehörst findet RunInc. auf der Druckmessplatte zwar schonungslos, aber stets zu deinem Vorteil, heraus.

DSC_0037

Mit der Everun Technologie, welche für Langlebigkeit und ausgesprochen gute Dämpfungseigenschaften steht und dem hohen Komfortfaktor der sich daraus ergibt, empfiehlt sich der Hurricane Iso2 für Langstreckenläufe und als Trainingsschuh, dort wo große Umfänge und Kilometer absolviert werden. Der Isofit-Oberbau trägt einen wesentlichen Beitrag zur hohen Gesamtstabilität bei und schmiegt sich an den Fuß an.

DSC_0041

7.) NEW BALANCE Vazee 2090, Herren, Farbe: Firefly with Black, Kategorie: Neutral, UVP: 170 Euro

DSC_0022

Das persönliche Highlight der Herbstsaison von unserem Rob stellt der Vazee 2090 von NEW BALANCE dar. Mit Stickstoff angereicherter N2-Schaum und der REVlite-Dämpfung läuft sich der 2090er Kilometer für Kilometer leicht und reaktionsfreudig. Das neue dynamische Obermaterial mit stützendem Element im Mittelfußbereich kommt der Fußbewegung entgegen, während das atmungsaktive Air Mesh für eine schnittige, flexible Passform im gesamten Vorderfußbereich sorgt. Optisch wirkt er auch sehr flott.

DSC_0024

Der Vazee 2090 ist auf schnelle Tempi ausgelegt. Die Blown Rubber Außensohle sorgt für eine gute Bodenhaftung und Strapazierfähigkeit. Für ein optimales Temperatur- und Feuchtigkeitsmanagement wurde Air Mesh Material verarbeitet, so hat man stets kühle und trockene Füße.

DSC_0029

8.) SALOMON, S-Lab Sense 5 Ultra Softground, Unisex, Farbe: Racing Red/Black/White, Kategorie: Trail, UVP: 180 Euro

DSC_0069

Der für Ultraläufer konzipierte Topschuh von SALOMON ist ein bewährter, leichter und mit geringer Sprengung ausgestatteter Trailrunning Schuh für Ultra-Langstrecken-Wettkämpfe in nassen und weichen Bedingungen. Leichte Materialwahl und eine neue Schweißnahtkonstruktion machen ihn im Vergleich zu seinen Vorgängern noch einmal leichter. Mit seiner aggressiven Matsch und Schnee-Contagrip Sohle richtet er sich auf weichen, schlammigen und losen Untergrund aus.

DSC_0072

Für steinigen Untergrund ist in der Sohle ein Durchtrittschutz eingebaut. Dies sichert die Fußsohle vor Verletzungen, auch bei noch so spitzen Gegenständen. Jahrelang bewährte und weiterentwickelte Technologie verleiht dem Schuh herausragenden Grip bei hoher Flexibilität. Hinzu kommt sein leichtes Gewicht.  Der Sense ist mit dem Quicklace-Schnürsystem ausgestattet, wodurch rasche und unkomplizierte Weitenregulierung vor allem bei Läufen über der Marathondistanz ermöglicht wird. Überstehende Schuhbandreste werden im Fach in der Sohle versorgt.

DSC_0075

9.) SALOMON, S-Lab Speedcross, Unisex, Farbe: Racing Red/Black, Kategorie: Trail, UVP: 180 Euro

DSC_0084

Da gehts zur Sache! Du willst Dich bei einem Dirt-Run mal so richtig dreckig machen? Das ist Dein Schuh dafür! Das Nonplusultra in Sachen Trailrunning-Performance für nasse und matschige Bedingungen. Der auf das Wesentliche reduzierte S-LAB Speedcross Schuh, sorgt bei technischem Trail Running für Schutz. Der agressive Grip bietet erstklassige Traktion in nassem und hartem Terrain. Die nah am Fuß liegende Passform und ein bequemes Tragegefühl vermeiden das Rutschen im Schuh.

DSC_0091

Der Speedcross wurde in der Olympia Edition bereits einem genauen Augenschein unterzogen. Der S-Lab wird seiner aggressiven Optik in jedem Bereich gerecht. Mit ausgezeichnetem Halt bringt er seinen Läufer durch jeden weichen Untergrund und ist auch im Neuschnee die erste Wahl.

DSC_0094

10.) BROOKS Mazama, Damen, Farbe: Fuchsia/Black/Blue, Kategorie: Trail, UVP: 140 Euro

DSC_0113

Die Brooks Mazama sind sehr leichte Geländelaufschuhe mit eng am Fuß liegender Passform und technischem Sohlenaufau für maximale Effizienz auf schnellen, unebenen Trails. Die deutlich zweigeteilte Trailsohle bietet zuverlässigen Schutz und dank gerichteter Stollen und leichter Absatzbremse optimalen Grip bergauf und bergab. Zudem punktet der Mazama durch seine sinnvolle Verbindung aus Leichtigkeit und Komfort. Charakteristisch für den Mazama ist seine flexible und torsionsfreudige Sohlenkonstruktion.

DSC_0116

Der Brooks Mazama ist ein Wettkampfschuh für nicht zu lange Distanzen im Gelände. Er verfügt über 6 mm Sprengung und keine zusätzlichen Dämpfungskissen in der Zwischensohle, was für ein direktes, bodennahes und natürliches Laufgefühl sorgt. Die Flexibilität im Vorfußbereich ist top. Neben einem Durchtrittsschutz im Vorfußbereich hat der Mazama auch einen festen, umlaufenden Schutz an der Zehenbox.

DSC_0119

11.) ASICS Dynaflyte, Damen, Farbe: Midgrey/Flash Coral/Safety Yellow, Kategorie: Neutral, UVP: 160 Euro

DSC_0125

Der Dynaflyte ist ein leichter, reduzierter Langstrecken-Laufschuh. Mit der neuen FlyteFoam-Technolgie, die ASICS zum ersten Mal beim MetaRun einsetzte, kann ausgezeichnete Dämpfung bei geringem Gewicht verzeichnet werden. Der Schuh erinnert in der Passform stark an die bekannten Modelle, wie Gel-DS Trainer, Gel-Nimbus oder auch der Meta-Run. Er ist dabei aber spürbar leichter.

DSC_0128

Mit dem ASICS Dynaflyte läuft es sich komfortabel und leicht. Der Dynaflite ist ein Schuh der sich ideal für lange und ruhige Trainingseinheiten eignet, aber durchaus auch für Wettkämpfe oder schnelle Einheiten taugt. Auch für Hobbyläufer, die das weiche Gefühl mögen, eröffnet sich damit eine leichte Alternative für Rennen.

DSC_0134

12.) NIKE Lunarepic Low Flyknit, Damen, Farbe: Multicolour, Kategorie: Neutral, UVP: 160 Euro

DSC_0154

Dem mit hohem Schaft versehenen Lunarepic lässt NIKE jetzt auch eine niedrige Version folgen. Er kombiniert seine besonders weiche Dämpfung mit dem Flyknit Obermaterial in auffallender Optik. Das Obermaterial besticht mit seiner einteiligen Konstruktion aus robust gewebtem Textil und bietet dadurch eine sockenähnliche Passform.

DSC_0157

Die Lunarlon Schaumstoff-Mittelsohle ist extrem leicht und sorgt für eine weiche, reaktionsfreudige Dämpfung und dauerhaften Tragekomfort. Das Außensohlendesign sorgt bei jedem Schritt für natürlichere und effizientere Bewegungsfreiheit. Zusätzlich garantieren die Laser-Cuts in der Sohle zusätzliche Dämpfung und Reaktionsfreudigkeit.

DSC_0161

13.) ASICS Gel Kayano 23, Damen, Farbe: Poseidon/Silver/Cockatoo, Kategorie: Gestützt, UVP: 180 Euro

DSC_0137

Die bereits 23te Auflage des ASICS Gel Kayano beweist seine ungebremste Beliebtheit. Neu beim Asics Gel Kayano 23 ist der „FlyteFoam“ Mittelsohlenschaum. Er unterstützt Überpronierer auf Langstrecken mit Stabilität und Tragekomfort. Durch die faserverstärkte Mittelsohle erlangt der Schuh nach dem Abdruck seine Form wieder. Der GEL-KAYANO 23 passt sich der Fußform an und dämpft den Aufprall in der Mittelsohle.

DSC_0144

Diese Trainingsschuhe sind für den täglichen Lauf gedacht. Dabei steht gute Dämpfung und der größtmögliche Komfort im Vordergrund.

DSC_0151

 
Teilen
 

RunInc. Newsletter abonnieren

Über RunInc.

Follow RunInc.

© 2020 RunInc.
designed by SEAL Consulting