Du denkst schon länger darüber nach oder hast es dir für das neue Jahr vorgenommen?!

Du willst jetzt etwas an deinem Lifestyle ändern!? Warum willst du etwas ändern? Fühlst du dich körperlich nicht ganz fit? Willst ein paar Kilos loswerden? Besser schlafen? Leistungsfähiger im Berufsleben sein? Dich in der Natur entspannen?

Was auch immer die Gründe sind, die dich dazu bewegt haben diesen Blog Post zu öffnen: Herzliche Gratulation zum ersten Schritt mit dem Sport/ Laufen zu starten!

Die positiven Auswirkungen von Sport auf den Menschen sind vielfältig und vielfach bewiesen. Wir wollen uns also nicht mehr damit aufhalten Gründe zu finden warum Sport gut für dich ist, wir wollen herausfinden warum genau Laufen deine Sportart Nummer 1 sein kann!

Es gibt unzählige Sportarten die du wählen könntest. Doch Laufen ist mit Sicherheit die einfachste, unkomplizierteste, kostengünstigste und effizienteste Sportart der Welt!

Laufen kann jedes Kind. Als Kind hast du ganze Tage laufend verbracht. Es konnte nichts schnell genug gehen. Doch schon in der Schule wurde aus dem geliebten Laufen als Fortbewegung etwas Langweiliges und Anstrengendes. Es gibt mit Sicherheit spannenderes für Kinder und Jugendliche als auf einer Laufbahn im Kreis zu laufen. Dann kam noch der Leistungsdruck und die typische Gruppendynamik in Schulklassen hinzu. Laufen war vollkommen uninteressant geworden. Vielleicht manchmal noch Mittel zum Zweck beim Fußballspielen, oder beim Sprint zum Schulbus. Der sportverrückte Onkel im merkwürdigen Laufoutfit sowieso uncool und langweilig.

Und schade, du hast nie die Chance gehabt Laufen wirklich für dich zu entdecken. Ja der Anfang ist sch…. und mühsam. Am liebsten willst du sofort wieder stoppen. Bekommst keine Luft, die Füße schmerzen die Muskulatur ist hundemüde.

Doch Laufen kann auch anders! Laufen kann Spaß machen! Unglaublich aber wahr. Du musst nur richtig an die Sache herangehen!

Und diesmal nimm dir Zeit Laufen lieben zu lernen. Mach dir nicht schon jetzt Gedanken, wie lange du laufen willst, wie weit du kommen wirst, wer dich aller beobachten könnte wie du mit hochrotem Kopf kollabierst, oder ob dein Körper das überhaupt aushält.

Zu allererst musst du zu dir selbst ehrlich sein! Wie fit bist du derzeit wirklich? Mach doch mal einen flotten Spaziergang und du wirst erkennen was du drauf hast. Versuche ein paar Minuten ganz locker zu joggen. Wie fühlt sich das an?

Es kann dir auch ein Arzt helfen deinen Fitnesszustand zu beurteilen. Geh auf Nummer sicher und lass dich bei einer Gesundenuntersuchung durchchecken.

Wenn alles passt, kannst du mit dem Laufen loslegen. Zum Start empfehlen wir dir Gehen und Laufen abzuwechseln. Zum Beispiel 1 Minute laufen 1 Minute gehen usw.

Aber wichtig ist dein Gefühl. Laufe auf keinen Fall zu schnell und zu weit. Das verdirbt dir sofort den Spaß. Egal wie langsam du dahin joggst, es geht darum sich langsam ans Laufen zu gewöhnen. Dein Körper benötigt dafür Zeit.

Um von Anfang an in der richtigen Spur zu laufen ist der richtige Laufschuh wesentlich. Es ist jetzt zum Start egal welche Kleidung du trägst. Eine Jean ist zwar beim Laufen nicht gerade bequem und nicht der Style der Stunde aber der falsche Schuh ist der Kardinalfehler schlechthin.

Laufschuh ist auch nicht gleich Laufschuh. Bei der Vielzahl an Laufschuhen am Markt gibt es viele kleine Unterschiede die für deinen Laufeinstieg aber von großer Bedeutung sein können.

So, mehr musst du zum Start gar nicht mehr wissen. In unserem nächsten Blog Beitrag der Serie „Warum Laufen?“ stellen wir dir Trainingseinheiten vor, die den Laufeinstieg erleichtern.

Hast du bis dahin schon Fragen, dann schreib uns ein Mail an store@runinc.at oder schau doch im RunInc. Store vorbei, wir beraten dich gerne rund um deinen Start in den Laufsport!

Dein RunInc. Team

 

 

 

 

 

 

 

 

Teilen
 

RunInc. Newsletter abonnieren

Über RunInc.

Follow RunInc.

© 2020 RunInc.
designed by SEAL Consulting