ÖSTERREICH : FRANKREICH : ITALIEN


Words by Daniel Marik | Blog, Produkt News & Review, Rob testet

Schlagwörter: , , ,

Es war dann wieder mal so weit: zum insgesamt 42ten Mal und zum zweiten Mal für Rob ruft Italiens Hauptstadt ganz laut mit ihrem sensationell gut organisierten Halbmarathon. Über 21.1km geht es bei diesem Traditionswettbewerb mit vielen tausenden anderen Laufbegeisterten zur frühjährlichen Formüberprüfung. Gestartet wird dazu direkt im Westen Roms beim Palazzo dello Sport im Stadtteil Roma-EUR und es geht hinaus zum Meer bei Lido di Ostia.

image

Mit in Robs Reisegepäck: SALOMONS Sonic Pro; frisch aus der 2016er-Kollektion und ein Vertreter des Versuchs Salomons, abseits des Trailrunnings auch im Straßenlaufsegment mit einer eigenen Kollektion Fuß zu fassen. Hierzu gleich Bottom Line Up Front: Wenn sich im Vergleich viele Straßenschuhmarken auch immer wieder im Trailrunning-Segment probieren, so gelingt dies SALOMON im umgekehrten Weg mindestens genau so gut – wenn nicht sogar besser! Will heißen, dass mit dem Sonic Pro ein mehr als ordentlicher Tainings- und Wettkampfstraßenschuh gelungen ist.

image

Das Wetter ist absolut auf unserer Seite – Frau Rob ist mit an Board, leider durch eine Erkrankung selbst am Laufen verhindert. Um den Schuh vor dem Wettbewerb auch noch einzutragen, wird er bei der obligatorischen Stadtbesichtigung meinen Fuß bekleiden. Klar sollte man am Tag vor dem Wettkampf die Beine schonen, aber wie oft kommt man schon nach Rom …. ? Wie sich herausstellt ist  der Sonic Pro sehr angenehm zu tragen und macht an meinem Fuß keine Probleme. Der Sonic Pro weckt Vertrauen und somit gehe ich das Risiko ein mit einem neuen Schuh an den Start zu gehen.

image

Der Sonic Pro ist im  Lightweight-Segment angesiedelt. Mit den durch mich gewogenen 239g bei Größe 42 ist er bei den Trainingsschuhen im sehr leichten Feld beheimatet und das soll dem Sonic Pro kein Nachteil sein.  Er hat eine Sprengung von 8mm (24mm im Fersenbereich : 16mm im Vorfuß).

image

Als ich beim Colloseum über die kopfgroßen Pflastersteine schlendere, denke ich kurz darüber nach wie es wohl wäre mit dem Sonic Pro einen Halbmarathon auf diesem Untergrund zu laufen. Salomon ist ja bekannt für Einsätze im robusten Gelände. Das wäre mal etwas besonderes, würde aber mit großer Wahrscheinlichkeit in gebrochenen Haxen enden – da könnte auch der Sonic Pro vermutlich nichts daran ändern.

image

Optisch ist der Sonic Pro als ein Salomon Schuh identifizierbar. Er wird in vier Farben angeboten und ich teste ihn im aktuellen Union Blue/Process Blue. Mit der blauen Farbe liegt er somit voll im Trend des Frühjahres 2016 und leicht lässt sich kombinierbare Bekleidung finden. Neben blau gibt es Tomato Red/Black, Granny Green/Gecko Green und Black/Tomato Red. Zwischen „klassisch“, „trendy“ und „auffällig“ kann also gewählt werden.

image

Der Sonic Pro verzeichnet eine Menge an neuen Technologien, weshalb er sich mit einem Minimalismus Schuh nicht vergleichen lässt. Die Sohle besteht aus bewährtem Contagrip mit zwei unterschiedlichen Mischungen.

image

Die Einlegesohle besteht aus gestanztem EVA Schaum. Die Zwischensohle besteht aus dem Energy Cell+ und sorgt für hohen Rebound-Effekt. Sie ist damit aber auch lange belastbar und mit dem Energy Cell Crash Pad wird der Aufprall wirkungsvoll gedämpft. Perfekt für lange Läufe unter 80kg Körpergewicht, bei über 80kg Körpergewicht ist der Sonic Pro für kürzere und schnellere Läufe geeignet.

image

Betrachtet man den Aufbau des Schuhs, so sind mit Endofit, Sensifit, Quicklace und 3D Flex die Salomon Basistechnologien aus dem Trailbereich erkennbar. Dadurch bietet der Schuh sehr guten Halt. Das Endofit sorgt dafür, dass der Schuh auch problemlos Barfuß gelaufen werden kann.

image

3 unterschiedliche Mesh-Materialien sorgen für ausgezeichnete Haltbarkeit. Bei genauer Betrachtung ist sogar erkennbar, dass es sich bei der Sohle um die gleiche handelt, wie beim Topmodel S-LAB Sonic.

image

Richtig gut bewährt hat sich das Quicklace-Schnürsystem auch im Straßeneinsatz. Der Schuh kann damit richtig gut an den Fuß geschnallt werden ohne dabei zu drücken oder einzuschneiden. Aus meiner Sicht ein ganz großes Plus des Sonic Pro. Doppelknoten, sich verselbstständigende Schuhbänder und dergleichen gehören der Vergangenheit an und es gibt ja nichts schlimmeres als auf der Jagd nach einer neuen Personal Best über die offenen Schuhbandeln zu stolpern.

image

Und so geht es dann auch mit neuer Fußbewaffnung schon gut gewappnet an den Start. Es herrscht ein besonderes Flair vor und es tut gut schön langsam wieder die notwendige Wettkampfnervosität zu verspüren, die mir über die Wintermonate doch schon gefehlt hat. Es sind nur mehr wenige Augenblicke bis zum Start und zur Feuertaufe des Sonic Pro.

image

Über die nächsten 21,1 Kilometer wars dann richtig schwer mich auf den Schuhtest zu konzentrieren – ich hatte andere „Sorgen“. Fest steht aber, dass ich eine neue persönliche Bestleistung erzielen konnte und daraus ist zu folgern, dass der Sonic Pro seinen Job jedenfalls gut gemacht hat. Hart, direkt, leicht, tolles Schnürsystem, schmerzfrei, gute Rückmeldung, keine Druckstellen – das sind die Schlagworte die mir beim Genuss des in der Ziellabe verteilten „Magnum weiße Pistazie Dolce&Gabbanna Edition“ nochmals durch den Kopf sausen und die ich jedenfalls niederschreiben möchte. Ich bin froh mit dem Sonic Pro gestartet zu sein – noch mehr froh bin ich, dass er mir während des Wettkampfes keine Probleme bereitet hatte, denn das Risiko ging ich bewusst ein.

image

Fazit:

SALOMONS Sonic Pro hat mich zu einer neuen Bestzeit geführt – und das unproblematisch. Somit gibts klare Daumen hoch. Besonders bewährt hat sich der gute Halt und das damit verbundene Tragegefühl. Dafür zeichnet sich das Quicklace System hauptverantwortlich. SALOMON gelingt es somit auch abseits von Wald und Wiese Kompetenz zu beweisen. Ob man sich gegen die starke Konkurrenz durchsetzen wird können, zeigt die Zeit. Am Produkt wird es jedenfalls nicht scheitern.

image

Rob testet für RunInc - DataSheet

Marke:
Salomon
Modell:
Sonic Pro
Modelljahr:
2016
Farbe:
Union Blue/Process Blue
Kategorie:
Lightweight Trainer
Größe:
42
Gewicht gemessen:
239
Gewicht Hersteller:
240
Sprengung:
8mm
 
Teilen
 

RunInc. Newsletter abonnieren

Über RunInc.

Follow RunInc.

© 2021 RunInc.
designed by SEAL Consulting